Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

             Massage und Hypnose                                           Susanne Ahlers

Termine nach Vereinbarung

 0203 66980978
0178 183 77 77

         Loslassen und Wohlfühlen

Großenbaumer Allee 293

47249 Duisburg Buchholz

 

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

            aktuelles Angebot   

      Geschenkgutscheine mit verschiedenen Angeboten

Das Wichtigste im Leben ist, sich GUT zu FÜHLEN



                                                                              

 Das Gefühl von Geborgenheit genießen, durch achtsame Berührung  

 

Klassische Massage, Ganzheitlich Intuitive Massage, Reflexzonenmassage,
Lomi Lomi Nui, Wirbelsäulenkorrektur,

Cranio sacrale Körperarbeit, meditatives Heilen, Ernährungsberatung

 

klinische Hypnosebehandlung zur Gewichtsreduzierung, Raucherentwöhnung, Stress und Burnout, Ängste und Phobien, Migräne, Geburtsvorbereitung. 

www.feel-good-duisburg-hypnose.de

 


   

Lass die Nahrung dein Heilmittel sein" 

      Hippokrates

 

Lebendige Nahrung – Säure-Basen Gleichgewicht – Enzyme – Mineralien – Spurenelemente – Entgiftungsfunktionen unterstützen – Anti-Aging – Vitalstoffversorgung aus ganzen Pflanzen 

 

www.transformation-reisen.de

gemeinsam sind wir stark!

 hier kommen Sie zu den Platinum Produkten

 

 

 

 

 

 ebenfalls empfehle das

Das LaVita-Konzept

  • Deshalb ist LaVita heute so wichtig
  • Optimale Bioverfügbarkeit
  • Die Vereinigung dreier Wissenschaften
  • Die moderne Vitalstofftherapie
  • Deshalb ist LaVita einmalig

Deshalb ist LaVita heute so wichtig

Die Frage nach der richtigen Ernährung und ihrer Bedeutung für die Gesundheit beschäftigt die menschliche Zivilisation seit Jahrtausenden. Noch nie war diese Frage so wichtig wie jetzt, stammen heute doch rund 70 % der aufgenommenen Kalorien aus industriell verarbeiteten Grundstoffen wie Zucker, Weißmehlprodukten, tierischen Fetten oder Alkohol. Auf diese Weise verzehren wir große Mengen an Kalorien, wobei die Zufuhr an Vitalstoffen (Mikronährstoffen) bei Weitem nicht ausreicht.

 

Nur 5 % der Bevölkerung sind optimal versorgt

Tatsächlich liegt die verzehrte Vitalstoffmenge weit unter den Zufuhrempfehlungen für optimale Leistungsfähigkeit, innere Ausgeglichenheit und ein intaktes Immunsystem. Nur weniger als 5 % der Deutschen kommen beispielsweise auf ihre täglich mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse. Knapp 90 % essen nicht einmal die Hälfte der empfohlenen Menge an Obst und Gemüse.
Da diese Zahlen zum Teil auf der Grundlage von Anbau- bzw. Importmengen beruhen, liegt die tatsächliche Menge noch einmal deutlich darunter. Denn rund ein Drittel der produzierten Lebensmittel landet bundesweit nicht im Mund, sondern im Müll. Demzufolge ist nur etwa 5 % der Bevölkerung ausreichend bis optimal mit Vitalstoffen versorgt.

 

Wann liegt ein Vitalstoffmangel vor?

Das Handbuch der orthomolekularen Medizin (Dietl, H., Ohlenschläger, G.) unterteilt den Versorgungszustand in 6 Stufen. Dabei wurde versucht, unter Berücksichtigung des individuellen Bedarfs wie auch des Versorgungsgrads, die Stärke des Defizits einzuordnen. Aussagekräftige Laborwerte über einen Mangelzustand erhält man erst ab Stufe 5.

 

Stufen des Vitalstoffdefizits

(nach Dietl/Ohlenschläger, Handbuch der orthomolekularen Medizin)

Stufe 1 - optimal mit Vitalstoffen versorgt

  • Die Schutz- und Reparaturmechanismen arbeiten bestmöglich
  • Persönliche Bestleistungen, hohe Motivation und Vitalität, starkes und stabiles Immunsystem

Stufe 2 - gut mit Vitalstoffen versorgt

  • Intra- und extrazellulär noch gute Versorgung
  • Gute und konstante Leistungsfähigkeit, stabiles Immunsystem, hohe Vitalität

Stufe 3 - ausreichend mit Vitalstoffen versorgt

  • Versorgung reicht, um Mangelkrankheiten zu verhindern, intrazellulär kann es zu einzelnen Engpässen kommen
  • Teilweise eingeschränkte Leistungsfähigkeit, leichte Infektanfälligkeit, inkonstante Vitalität

NUR 5 % DER BEVÖLKERUNG GEHÖREN ZU DIESEN DREI STUFEN!

 

Stufe 4 - schwach mit Vitalstoffen versorgt

  • Erste unspezifische Symptome, Befindlichkeitsstörungen, Mangel einzelner Vitalstoffe, intrazelluläre Serumwerte noch normal
  • u.a. Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, höhere Infektanfälligkeit, eingeschränkte Entgiftungsfunktion, erhöhtes Stressempfinden

Stufe 5 - schlecht mit Vitalstoffen versorgt

  • Behandlungsbedürftige Symptome, Mangel auch extrazellulär nachweisbar
  • u.a. häufige Infekte, Hautirritationen, Darmprobleme, Haarausfall, erhöhtes Schmerzempfinden

Stufe 6 - dauerhaft schlecht mit Vitalstoffen versorgt

  • Mangelkrankheiten und irreparable Schäden möglich
  • u.a. erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Rheuma, Arthrose, Depression, Burnout

95 % DER BEVÖLKERUNG GEHÖREN ZU DEN STUFEN 4-6!

 

Vitalstoffbedarf durch moderne Lebensweise meist erhöht

Dieser schlechten Versorgung steht heute vielfach ein stark erhöhter Vitalstoffbedarf entgegen. Die Ursache ist meist in unserer modernen Lebensweise zu suchen. Wichtigste Gründe sind neben einer allgemein schlechten oder einseitigen Ernährung vor allem Stress, hohe körperliche und psychische Belastungen, Medikamenteneinnahme (auch die „Pille“), Alkoholkonsum, Nikotin, Umweltbelastungen etc.

Zudem erfordern bestimmte Lebenssituationen und -umstände (z. B. Schwangerschaft, Wechseljahre, aber auch Pubertät und höheres Alter) häufig eine erhöhte Zufuhr an Vitalstoffen. Demnach definiert sich eine Reihe von Risikogruppen für ein entstehendes oder anhaltendes Vitalstoffdefizit.

  • Heranwachsende
  • junge Frauen
  • Senioren
  • Vegetarier
  • Medikamenteneinnahme / Antibabypille
  • Genussmittelverwender (v.a. Nikotin, Alkohol)
  • chronisch Kranke
  • Stressbelastete
  • Crash Diäten / Fasten
  • Sportler / körperlich Belastete
  • schwangere Frauen und stillende Mütter

 

Optimale Bioverfügbarkeit

Zahlreiche Studien belegen die außergewöhnliche Qualität von LaVita

Optimale Bioverfügbarkeit: Die Vitalstoffe in LaVita kommen genau da an, wo sie gebraucht werden: in unseren Zellen. Sowohl unmittelbar nach der Einnahme (Untersuchung 2005) als auch langfristig nach der regelmäßigen Einnahme über 6 Monate. Eine groß angelegte Studie 2013 wies hier einen deutlichen Anstieg u. a. von allen Vitaminen sowie von Eisen, Zink, Selen, Chrom, Coenzym Q10 und Carnitin, sekundären Pflanzenstoffen und noch einigen Stoffen mehr nach.

Hohe antioxidative Qualität: Im Jahr 2001 attestierte uns die Technische Universität München/Weihenstephan den "beachtlichen oxidativen Wert" von 30,91 pro ml.

Höchste Lebendigkeit: LaVita verfügt über eine außergewöhnliche Lebendigkeit. Dies haben verschiedenste Messmethoden gezeigt (z. B. die Messung des Redoxpotenzials [2005] oder die weitergehende bioelektronische BE-T-A-Methode [2009]).

 

Die Vereinigung dreier Wissenschaften

Das Konzept des LaVita-Vitalstoffkonzentrats stützt sich auf drei Säulen:

Die Vitalstoffmedizin, die Ernährungswissenschaften und die Kräuter- und Naturheilkunde. Diese Disziplinen und deren aktuellste Erkenntnisse bilden die Basis der einzigartigen Produktkonzeption von LaVita, seiner Entwicklung und Weiterentwicklung.

Vitalstoffmedizin

  • Alle Vitalstoffe in ihrem natürlichen, komplexen Umfeld
  • optimal dosiert, basierend auf Empfehlungen der Vitalstoffmedizin (orthomolekulare Medizin)

Ernährungswissenschaft

  • Wissen um die Wirkungen von natürlichen Lebensmitteln

Kräuter- und Naturheilkunde

  • Wissen um die Heilkraft von Kräutern und Naturprodukten

 

Wissenschaftliche Unterstützung

So schufen Experten aus den Bereichen Naturheilkunde, Ernährungswissenschaft und Lebensmitteltechnologie nach fünfjähriger Forschungsarbeit eine perfekte und zugleich wohlschmeckende Kombination aus 70 hochwertigen Lebensmitteln. Wissenschaftliche Unterstützung leistet bis heute ein wissenschaftlicher Beirat mit Experten aus Medizin und Naturheilkunde.

 

Die moderne Vitalstofftherapie

Die moderne Vitalstofftherapie ist ein einfaches Praxiskonzept als Weiterentwicklung der orthomolekularen Medizin nach neuesten Studien.

Statt hoch dosierter Einzelstoffe die Kombination von natürlichen Vitalstoffen

Der entscheidende Unterschied: Statt hoch dosierter Einzelstoffe nutzt die moderne Vitalstofftherapie die Kombination von natürlichen Vitalstoffen (Vitamine, Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe etc.), wie sie der Körper seit Jahrmillionen kennt.

Vorteile der modernen Vitalstofftherapie zur "alten" orthomolekularen Medizin:

  • ganzheitlicher Ansatz durch Verbesserung aller Zellfunktionen
  • verstärkte Wirkung durch zahlreiche Synergieeffekte
  • Verbesserte Reaktion der Patienten auf andere Therapien
  • moderate Dosierung der Vitalstoffe. Dadurch...
    • keine Gefahr von Ungleichgewichten und Nebenwirkungen
    • verbesserte Reaktion der Patienten auf andere Therapien
    • für die Patienten angenehm und leicht anzuwenden
    • kostet es den Patienten weniger

 

Deshalb ist LaVita einmalig

  • einzigartiges ganzheitliches Produktkonzept, beruhend auf den Erkenntnissen von Vitalstoffmedizin, Ernährungswissenschaft sowie Kräuter- und Naturheilkunde
  • einzigartige Zusammensetzung aus über 70 hochwertigen Obst-, Gemüse- und Kräutersorten, pflanzlichen Ölen und weiteren komplexen Naturmitteln
  • optimale Dosierung der Vitalstoffe (Mikronährstoffe) nach den Vorgaben der modernen Vitalstofftherapie. Diese Vorgaben schließen die Lücke an Mikronährstoffen zwischen dem Ist und dem Soll der heutzutage üblichen Ernährung
  • alle wichtigen Vitalstoffe in ihrem natürlichen Umfeld in einem Produkt
  • höchste Bioverfügbarkeit durch flüssige Darreichungsform und komplexe Komposition
  • durch Studien belegte Wirkungen
  • in Deutschland produziert und vertrieben
  • einfach anwendbar, wohlschmeckend, hohe Compliance
  • seit 1999 bewährt bei Prävention, Regeneration und therapiebegleitend

 

"LaVita ist kein Medikament. Vielmehr stellt es eine hochpotente, flüssige Vollwerternährung dar und leistet so die optimale und natürliche Vollversorgung für Zellen und den gesamten Organismus."

Gerd Truntschka
LaVita-Entwickler und Geschäftsführer der LaVita GmbH

 

rufen Sie mich an, ich berate Sie gerne

Ihre

Susanne Ahlers